Floki (alias Wolli)

Floki (alias Wolli)

Floki (der mit dem lockigem Haar):

Der junge Floki kam als Kind zu uns. Man fand ihn damals in seinem Heimatdorf, welches von einem verfeindeten Clan niedergebrannt worden war. Der arme Junge war  der einzige Überlebende und so wurde er mit in unser Dorf genommen und von der ganzen Dorfgemeinschaft großgezogen.

Er wuchs im Hause des Jarls auf und genoss daher zwar eine gute Erziehung und konnte ohne Sorge leben, jedoch war ihm auf Grund seiner unbekannten Herkunft untersagt, eine höhere Laufbahn einzuschlagen und Krieger zu werden.  Dies änderte sich jedoch an dem Tag, als Erlendur zum Wolfsclan stieß, der Spross einer Jarlsfamilie aus einem benachbarten Dorf. Erlendur hatte den Jarl gefragt wer der Junge sei, der in seinem Hause Dienst tat. Als dieser ihm erklärt hatte, dass man den Knaben auf einem Schlachtfeld gefunden und aufgenommen habe, die Herkunft Jungen jedoch nicht klar war, hatte der Jarl Fenrir gebeten, am nächten Tag mit seiner Schwester Kunna zurückkehren zu dürfen. Als er wie besprochen mit Kunna zurück kam, bat er den Knaben zu sprechen, welcher auf den Namen Floki höre. Man ließ nach Floki rufen, und als Kunna den Jungen sah, traten Tränen auf Ihre Wangen. "Das ist Mutters Kette", hatte sie zu Erlendur gesagt. Dieser hatte nur genickt und sich an Jarl Fenrir gewandt. "Ich kenne diesen Knaben, er trägt die Kette unserer Mutter. Wir haben lange nach unserem kleinen Bruder gesucht." Von diesem Moment an wendete sich das Schicksal für den jungen Floki und es wurde beschlossen, ihn zum Krieger auszubilden. Inzwischen war aus dem Knaben ein junger Mann geworden, der sich im Kampfe bewiesen hat. Zwar muss er noch Einiges lernen, aber mit dem Alter wird er wohl ein stattlicher Krieger werden und schon heute darf er sich beweisen und wurde in die Truppen des Jarls aufgenommen, um dessen Familie zu schützen.